Was passiert bei einem Einsatz eigentlich genau? Wie würde es mir ergehen, wenn ich selbst einmal in eine lebensbedrohliche Situation käme? Foto: D. Möller / DRK e.V.
Notruf für GehörloseNotruf für Gehörlose

Notruf für Gehörlose

Ansprechpartner

Herr
Michael Rentschler

Tel: 07051 7009-330
michael.rentschler@drk-kv-calw.de

Rudolf-Diesel-Straße 15
75365 Calw

Menschen mit einer Sprach- oder Hörbehinderung stehen im Notfall vor einer besonderen Herausforderung. Genau in diesem Moment ist jedoch eine möglichst sichere und einfache Kommunikation zwischen Sender und Empfänger unabdingbar, um weiteren Schaden abzuwenden und schnelle Hilfe für Kranke und Verletzte herbeiführen zu können.

Um im Falle des Falles einen Notruf gezielt absetzen zu können, gibt es Meldeformulare die unter anderem vom Deutschen Schwerhörigenbund mitentwickelt wurden und die wir auch hier auch auf unserer Website zur freien Verwendung anbieten.

Notruf-Fax

Gehörlose können in ganz Baden-Württemberg schnelle Hilfe auch mittels Fax anfordern. Über die europaweite Notrufnummer 112 erreicht das Notruf-Fax die jeweils zuständige Rettungsleitstelle. Der Vordruck des Notruf-Fax soll Ihnen helfen, die erforderlichen Informationen übermitteln zu können. Füllen Sie dieses Formular mit Ihren persönlichen Daten aus, damit Sie ihn im Notfall griffbereit haben.

Laden Sie sich hier die Vorlage im PDF-Format herunter.

Nothilfe-SMS

Menschen mit einer Sprach- oder Hörbehinderung haben zudem die Möglichkeit, ein Hilfeersuchen per SMS zu senden. Bitte beachten Sie, dass es bei der Übermittlung der SMS zu technisch bedingten Verzögerungen kommen kann. Nutzen Sie daher, wenn möglich, das kostenfreie Notruf-Fax an die 110.

In Baden-Württemberg erreichen Sie bei Notfällen die Feuerwehr und der Rettungsdienst in Abhängigkeit des persönlichen Netzbetreibers per SMS über folgende Rufnummern:

Telekom und Vodafone: 99 0711 / 216 77399

Telefonica/O2/E-Plus: 329 0711 / 21677399

 

Die Polizei erreichen Sie per SMS über die 01522 / 1 807 110.

Eine Anleitung sowie die Rufnummern können Sie diesem Informationsblatt entnehmen.